Licht und Feuer

Mit Licht malen – Ist eine Form der Fotografie die mir sehr gefällt. Die Technik ist einfach: Wenn es draussen dunkel ist, wird die Kamera auf einem Stativ fixiert, eine längere Verschlusszeit eingestellt (> 5 Sekunden) und manuell fokussiert. Mit Taschenlampen und anderen Lichtquellen können nun vor dem offenen Verschluss phantasievolle Muster gemalt werden.

Der Kreativität sind bei dieser Disziplin keine Grenzen gesetzt. In den letzten Wochen habe ich im Keller verschiedene Schaltungen gelötet und LED-Streifen auf alle möglichen Halterungen montiert. Als dann die Tage kürzer wurden, konnte ich die neuen „Spielsachen“ testen und optimieren.

Diese Woche habe ich Cornelia getroffen. Ich habe ihr von meinen Plänen erzählt und sie hat dann passende Outfits mitgebracht. Als es dunkel wurde, hatten wir mächtig Spass an der Sache: Wir haben einiges ausprobiert – Hier die ersten Eindrücke:

 

Nächste Woche geht es wieder in den Keller. Die Schwachstellen sind erkannt und werden nun bis zur nächsten Session optimiert.

Ein Kommentar

An Diskussion teilnehmen.

Rolf BischofAntwort
14. Oktober 2018 am 3:28

Eigene Ideen in die Tat umgesetzt mit selbstgebauten Hilfsmitteln. Was soll man dazu sagen? Und das Alles in der Freizeit. Nur sprachlos und begeistert. TOP!

Antwort